top of page

Der englische Schriftsteller Talbot Mundy veröffentlichte 1923 ein Buch mit dem Titel The Nine Unknown, welches eine Liste von neun Bücher und einige Details zu ihrem wertvollen Inhalts aufführt. Diese Liste wurde von den meisten Wissenschaftlern übernommen und umfasst folgende Themen:

 

  • Propaganda: Das erste Buch befasst sich mit Methoden der Propaganda und psychologischer Kriegsführung. Dazu Mundy: “Die gefährlichste aller Wissenschaften ist die Beeinflussung der Massenmeinung, denn sie würde jedermann dazu befähigen, die ganze Welt zu regieren.”
  • Physiologie: Das zweite Buch beschäftigt sich mit der Physiologie und erklärt, z.B. wie man einem Menschen das Leben nimmt, indem man ihn lediglich berührt. Diese Technik wird durch das Umkehren eines Nervenimpulses durchgeführt. Man sagt, dass das Wissen der Judo-Kampfkunst aus einem Leck resultierte, welches dem zweiten Buch entstammt.
  • Mikrobiologie: Der dritte Band konzentriert sich auf Mikrobiologie und  Biotechnologie.
  • Alchemie: Band 4 umfasst die Alchemie und die Umwandlung von Metallen. Eine Legende besagt, dass vor langer Zeit eine große Dürre herrschte und viele Tempel und Organisationen große Mengen Gold aus einer geheimen unbekannten Quelle erhielten.
  • Kommunikation: Das fünfte Buch beinhaltet eine Studie über alle terrestrischen und außerirdischen Kommunikationsformen unter Bezugnahme auf die Tatsache, dass die neun Fremden sich der Existenz von Wesen außerhalb unseres Planeten bewusst waren.
  • Gravitation: Das sechste Buch konzentriert sich auf die Geheimnisse der Gravitation sowie eine Anweisung für den Bau einer authentischen Vimana wie die Vaimānika Shāstra in der Luft- und Raumfahrttechnik.
  • Kosmogonie: Im siebten geht es um Kosmogonie und die Materie des Universums.
  • Licht: Das achte Buch befasst sich mit dem Licht und der Möglichkeit, es als mächtige Waffe zu verwenden.
  • Soziologie: Das neunte und letzte Buch befasst sich mit Soziologie. Es beinhaltet, wie sich Gesellschaften entwickeln und wie ihr Niedergang vorhergesagt werden kann.

  

Einige Versionen von Abhandlungen über die Gründung der neun unbekannten Männer, führen diese auf die Motivation des Kaisers Ashoka zurück, sehr fortgeschrittenes Wissen aus der Vergangenheit zu verwerten, welches auf die mystische Regierung des Gottes Rama, einen der am meisten verehrten Avatare Indiens, zurückzuführen ist. Angeblich führte dieser ein großes Reich, das nach hinduistischen Schriften vor über 12.000 Jahren von einer verheerenden Technologie zerstört wurde.

 

Der Geheimbund der neun unbekannten Männer wird von Louis Jacolliot als Legende zitiert, die tief in der indischen Kultur verwurzelt ist.

 

Talbot Mundy, der über die Theosophie stark vom Okkultismus beeinflusst wurde, schrieb diesen Abenteuerroman, der sich auf dem Grat zwischen Realität und Fiktion bewegt. Er skizziert darin  die neun unbekannten Männer als Verkörperung des Guten, das gegen die Anhänger der bösen Göttin Kali kämpft.

 

Die neun unbekannten Männer wurden auch in dem Buch "Le Matin des magiciens - Introduction au réalisme fantastique" von Louis Pauwels und Jacques Bergier erwähnt. Gerüchten zufolge hatte sogar Papst Silvester II. Kontakt zu diesem Geheimbund..

 

Der Geheimbund der neun unbekannten Männer gilt als eine der ältesten und mächtigsten Geheimgesellschaften der Welt und wird oft mit der Freimaurerei und dem Rosenkreuzerorden gleichgesetzt.. Natürlich ist die Wahl der Zahl Neun, um die Mitgliederzahl eines solchen Bundes festzulegen, numerologisch äußerst bezeichnend.

Die neun Unbekannten von Talbot Mundy

6,49 €Preis
bottom of page